Zentrum für Hochschuldidaktik > Lehrpreis > TUC Lehrpreis 2015

TUC Lehrpreis 2015

- Gute Lehre sichtbar machen -

v.l.:Vizepräsident für Studium und Lehre Prof. Oliver Langefeld und Lehrpreisgewinner Prof. Jörg Müller, Institut für Informatik, Foto: Ch. Ernst
v.l.: Alina Osan, Prof. Jörg Müller, Dipl.Ing Michael Wächter, Vizepräsident für Studium und Lehre Prof. Oliver Langefeld, Foto: Ch. Ernst

Im Rahmen der akademischen Feierstunde wurde der Lehrpreis 2015 vom Vizepräsidenten für Studium und Lehre Herrn Prof. Dr.-Ing. Oliver Langefeld und stellvertretend für die Lehrpreiskommission von Frau Alina Osan an drei Preisträger*innen übergeben. Prof. Langefeld stellte in seiner Rede heraus, dass er erfreut verkünden könne, in diesem Jahr seien gleich neun hervorragende, neuartige und kreative Lehrideen eingereicht worden. Der Lehrpreis erfreue sich, seiner Auffassung nach, offenbar immer größerer Beliebtheit und wird als imagefördernd wahrgenommen


Frau Osan stellte in ihrer Laudation nochmals die Kriterien heraus, nach denen der Lehrpreis vergeben wird, nämlich Kompetenz- und Zielorientierung, Innovations- und Modellcharakter, Fachlichkeit und Praxisorientierung, Didaktik, Förderung des Selbststudiums und Nachhaltigkeit und betonte, dass in diesem Jahr der Innovationscharakter im Vordergrund stand. Auch 2015 entschied sich die Lehrpreiskommission das Preisgeld von 10.000 Euro, mit denen der Lehrpreis dotiert ist, aufzuteilen und zwar auf drei Preisträger.

Der Hauptpreis, dotiert mit 4.500 Euro, geht in diesem Jahr an Frau Dr. Michaela Huhn, Herrn Prof. Jörg P. Müller, Herrn Prof. Dr. Günther Kemnitz, Dr. Carsten Giesemann, Dipl.-Inform. Jens Driesberg, Frau Dr. Jelena Fiosina, Frau Sabrina Wittek für das Lehrkonzept "Informatikwerkstatt". Studierende bearbeiten hier erste, praxisnahe Teamprojekte zur Gestaltung von Informationssystemen. Die Lehrpreiskommission hob hervor, dass durch problemorientiertes Lernen die Selbstständigkeit der Studierenden gefördert und theoretisches Basiswissen vernetzt wird. Den Fragebogen zur Selbsteinschätzung der eigenen fachlichen Kompetenzen hält die Kommission für besonders wichtig, um den Lernfortschritt sichtbar zu machen. Als besonders beispielhaft ist hervorzuheben, dass die Informatikwerkstatt interdisziplinär und von mehreren Abteilungen der Informatik geplant und durchgeführt wird.


Der mit 3.500 Euro dotierte Lehrpreis geht an die Lehrveranstaltung "Praktische Betriebsfestigkeitsnachweise nach FKM-Richtlinien" von Herrn Dipl. Ing. Michael Wächter, Herrn Dipl. Ing. Christian Müller, Herrn Prof. Dr.-Ing. Alfons Esderts. Hier lobte die Kommission den ganzheitlichen Theorie-Anwendungsbezug des Praktikums. Die Studierenden werden im Selbststudium durch ein konsistent durchdachtes Skript geleitet, das den Theorieteil anhand eines durchgängigen Beispiels darlegt. Das Lernen findet durch Feedbackschleifen mit den Kommiliton*innen und den Lehrenden statt. Eine weitere direkte Rückmeldung des Lernerfolgs wird durch Bearbeitung von Fragen in Lon Capa ermöglicht. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die eine Aufgabe zur Bearbeitung stellen, schlägt eine Brücke zur späteren Berufstätigkeit und wird als besonders wertvoll erachtet.

Das Lehrkonzept "ProIdeen – Produktentwicklung – Ideenfindung" eingereicht von Herrn Dipl. Ing. Joachim Langenbach, Herrn Prof. Dr.-Ing. N. Müller, Herrn Prof. Dr.-Ing. A. Lohrengel wurde mit 2.000 Euro ausgezeichnet. Auch hier steht die aktive Einbindung der Studierenden im Mittelpunkt: Lediglich die Einführung in das Thema findet hier noch durch den Dozenten statt - die eigentlichen Lehrinhalte erarbeiten die Studierenden in kleinen Gruppen und durch gegenseitige Präsentation. Im Anschluss wenden die Studierenden die erlernten Methoden anhand von Fallbeispielen an.

Ein filmischer Beitrag, der alle Antragsteller für den Lehrpreis 2015 vorstellt ist hier abrufbar.

Wir gratulieren herzlich den Gewinnern und bedanken uns bei allen für die herausragenden, innovativen Konzepte in diesem Jahr!

Ein großer Dank geht an die Kommission der Studierenden, die in konstruktiven Diskussionen hart um das Ergebnis gerungen haben und an die Dekane der drei Clausthaler Fakultäten: Professor Winfried Daum, Professor Wolfgang Pfau und Professor Jürgen Dix, die sie dabei beratend unterstützten.

Ihr ZHD Team

 

 

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017