Zentrum für Hochschuldidaktik > Angebot > Zertifikatsprogramm

Zertifikatsprogramm

Hinter dem verkürzten Ausdruck "Zertifikatsprogramm" verbirgt sich die hochschuldidaktische Basisqualifizierung für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen der TU Clausthal. Im Rahmen dieser Weiterbildung erarbeiten sich die Teilnehmer*innen einen theoretischen und praktischen Hintergrund zum Themenfeld des Lehrens und Lernens an Hochschulen. Schwerpunkte des Programms sind die Entwicklung individueller Lehrkompetenzen und der persönlichen Rolle als Lehrende*r an der Hochschule, sowie die Anwendung grundlegender Vorgehensweisen und moderner Methoden der Hochschuldidaktik in der eigenen Lehre. 

Das strukturierte Programm startet zweimal im Jahr im April und im Oktober und erstreckt sich über einen Zeitraum von etwa einem bis eineinhalb Jahren. Bis zu 10 Teilnehmer*innen durchlaufen in einer festen Gruppe eine Reihe von Workshops. Begleitend finden moderierte Gesprächsrunden zu hochschuldidaktischen Themen, die sogenannten "Kollegialen Praxisgespräche", statt. Ergänzt wird das Programm durch gegenseitige Besuche und Reflexionen der eigenen Lehrveranstaltungen im Rahmen von kollegialen Hospitationen. Den Abschluss des Programms bildet die Ausarbeitung individueller Lehrportfolios durch die Teilnehmer*innen. Insgesamt hat die hochschuldidaktische Basisqualifizierung einen Umfang von 140 Arbeitseinheiten (AE) à 45 Minuten. Dies entspricht ungefähr 5 ECTS-Punkten. Weitere Informationen zum Inhalt und Ablauf des Zertifikatprogramms finden sie hier.  

Das Zertifikatsprogramm wird in Kooperation mit der Hochschuldidaktik der Georg-August-Universität Göttingen durchgeführt. Die Kosten für das Zertifikatsprogramm an der TU Clausthal trägt das ZHD für Sie.

Eine Anmeldung für das Zertifikatsprogramm 2018 mit Beginn im April ist, solange es freie Plätze gibt bis 31.03.2017 möglich.

Ihr ZHD Team

Kathrin Seifert

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017